Pflegehinweise Drosera capillaris

Drosera capillarisDrosera capillaris ist eine einfach zu kultivierende Pflanze, die es im Einzelhandel leider nicht zum Kaufen gibt. Dieser Sonnentau bildet schnell Blütenstände und daraus folgen dann ganze capillaris-Teppiche.

Außerdem wird dieser Art auf der roten Liste gefährdeter Arten als selten geführt.

Natürlicher Standort

Die Pflanze kommt vorwiegend in Nordamerika vor. Dort bevölkert sie im südlichen Virginia über Florida bis hin zum östlichen Texas die Küstenregionen. Eine isolierte Population ist auch in Tennessee zu finden.

In der Karibik und an der Ostküste Mittel- und Südamerikas gibt es ebenfalls nennenswerte Vorkommen. Dabei wächst Drosera capillaris in nassen Kiefernwäldern, in nassem Sand, küstennah und an Flüssen und bildet große Kolonien.

Pflanzenbeschreibung

Drosera capillaris wächst mehrjährig und flach auf dem Boden und erreicht dabei einen Durchmesser von 2 bis 7 cm.

Die Blattstiele erreichen eine Länge von 2,4 cm und werden maximal 0,5 cm breit. Bei starker Sonnenbestrahlung färben sich die sonst grünen Blätter rot.

Dieser Karnivor blüht das ganze Jahr. Es bilden sich pro Pflanze ein bis drei Blütenstände, die jedoch ohne Drüsenfunktion sind. Der Stängel wird bis zu 21 cm lang, wobei eher 10 – 15 cm die Regel sind. 3 bis 15 Blüten entstehen am Blütenstand. Dabei sind die Blüten autogam und bestäuben sich selbst.

Kultur

Die Kultur dieses Sonnentaus ist überaus einfach. Er fühlt sich ganzjährig auf der Fensterbank pudelwohl. Dabei gibt es nicht vieles zu beachten. Er möchte möglichst hell stehen wobei im Winter eine Zusatzbeleuchtung genutzt werden kann aber nicht muss. Temperaturen von 10 -15 Grad Celsius werden im Winter sehr gut vertragen. Im Sommer sollte die Pflanze so viel direktes Licht wie möglich erhalten. Dann färben sich die Blätter wundervoll rot. Die Pflanze toleriert im Allgemeinen Temperaturen von 0 bis 35 Grad Celsius.

Beim Substrat ist diese Pflanze ziemlich anspruchslos. Eine Sand-Torf oder Torf-Perlit-Mischung eignet sich hervorragend als Substrat. Auch reiner Torf ist vollkommen ausreichend.

Die Luftfeuchtigkeit sollte 60 – 75% betragen und Drosera capillaris verträgt – wie alle Karnivoren – nur Regenwasser, Osmosewasser oder destilliertes Wasser.

Zur Messung der Luftfeuchtigkeit nutze ich dieses kleine Messgerät: ThermoPro TP50. Es hat sich sowohl draußen im Gewächshaus, als auch innerhalb der Wohnung bewährt und liefert zuverlässig Daten für kleines Geld.

Vermehrung

Drosera capillaris lässt sich sehr einfach über Samen und Blattstecklinge vermehren.

Die Vermehrung über Samen erfolgt wie bei den meisten Drosera Arten wie folgt: Ein Topf sollte mit feuchtem Torf gefüllt werden. Die Samen werden einfach über das Substrat verteilt und liegengelassen. Da Drosera Lichtkeimer sind, sollte man den Samen nicht mit Substrat abdecken. Den Behälter mit den Samen stellt man dann an einen hellen Ort, im Anstauverfahren, mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Ideal hierfür eignet sich unser Anzuchtgewächshaus, welches im Shop erhältlich ist.

Bei der Vermehrung über Blattstecklinge trennt man einfach ein Blatt an der Mutterpflanze ab und legt dieses auf feuchtes Substrat. Die Tentakel müssen dabei nach oben zeigen. Nach ein paar Wochen bilden sich auf der Blattoberseite kleine neue Pflanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.